Recruiting über Social Media

Wie lässt sich die „Generation Z“ für einen Arbeitgeber gewinnen? Klare Antwort: Mit den richtigen Themen und Argumenten – und auf den richtigen (sozialen) Kanälen.

Das ist
wichtig für die
Generation Z

Das ist im Recruitingprozess gut zu wissen.

Doch was bedeutet es für die Ansprache?

Die braucht den richtigen „Touch“:

Und wie bauen wir so eine Kampagne auf?

Technisch gesagt: Die Kampagne wird in „Anzeigengruppen“ mit Job + Ort eingeteilt. Wie viele solche Anzeigengruppen aufgesetzt werden, hängt von der Anzahl an Standorten und Jobs ab, die beworben werden sollen. Für jeden Job gibt es ein Ad-Set von 3-4 Motiven. Die Motive unterscheiden sich in Headline-Abwandlungen und unterschiedlichen Bildern.

Und wie sieht die Struktur einer einzelnen Ad aus?

Eine Caroussel-Ad ist beispielsweise so aufgebaut:

  • Im ersten Slide wird die Aufmerksamkeit des Unsers eingefangen
  • Im zweien Slide wird die Stellenanzeige kommuniziert
  • Im dritten Slide wird mit Vorteilen überzeugt
  • Im vierten Slide werden weiter Bewerbungsmöglichkeiten angeboten. 

Kreative Umsetzung einer Caroussel-Ad

jobs.kuehne-nagel.com16:36
jobs.kuehne-nagel.com/azubi-logistik